Am 25. August 2006 feierten wir ein großes Kinderfest zum Abschied der Bibby Altona. Der Film dokumentiert die Arbeit der ersten zehn Jahre und gibt einen kleinen Einblick in das Leben auf den Schiffen. Wir haben ihn wieder entdeckt als wir hörten, dass in Hamburg wieder über neue “Wohnschiffe” für Geflüchtete nachgedacht wird.

Unterstützer_innen

Unsere Arbeit wird derzeit ermöglicht von

  • vielen Spender_innen und Freund_innen
  • der Aktion Mensch
  • der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg
  • der BürgerStiftung Hamburg
  • Conley's Helps!
  • der HIT Stiftung
  • der Jovita Kinder- und Jugendstiftung
  • der Jürgen Senpiel Stiftung
  • der preuschhofstiftung
  • der Ruckriegel Stiftung
  • der Sebastian Cobler Stiftung
  • dem Spendenparlament Hamburg
  • der Stiftung :do
  • der Stiftung Maritim Hermann & Milena Ebel
  • terre des hommes
    Eine Liste all unserer Partner_innen seit Beginn unserer Arbeit findet sich hier.
    Vielen Dank!

  • Infomobil

    Das Infomobil ist als Auslandsprojekt des Wohnschiffprojekt Aktona in Griechenland unterwegs. Das Infomobil schreibt einen eigenen sehr umfangreichen Blog, der unter http://infomobile.w2eu.net/ zu finden ist. Dieser ist überwiegend auf Englisch geschrieben.

    Ein deutschsprachiger Jahresbericht 2010 findet sich hier (.pdf)

    Das neue deutschland hat im August 2011 einen Artikel zum Infomobil geschrieben: Papierboot am Rand Europas

    Das Auslandsprojekt wird in Kooperation mit Welcome to Europe http://w2eu.info/ durchgeführt.

    Spenden, die gezielt für das Infomobil gedacht sind, bitten wir mit dem Stichwort „Infomobil“ zu überweise. Vielen Dank!