Am 25. August 2006 feierten wir ein großes Kinderfest zum Abschied der Bibby Altona. Der Film dokumentiert die Arbeit der ersten zehn Jahre und gibt einen kleinen Einblick in das Leben auf den Schiffen. Wir haben ihn wieder entdeckt als wir hörten, dass in Hamburg wieder über neue “Wohnschiffe” für Geflüchtete nachgedacht wird.

Unterstützer_innen

Unsere Arbeit wird derzeit ermöglicht von
  • vielen Spender_innen und Freund_innen
  • der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg
  • der BürgerStiftung Hamburg
  • der Jürgen Senpiel Stiftung
  • der preuschhofstiftung
  • der Stiftung :do
  • terre des hommes Eine Liste all unserer Partner_innen seit Beginn unserer Arbeit findet sich hier.
    Vielen Dank!
  • Veranstaltungshinweise: Welcome to Europe – Traces back to Lesvos 2015 – Journey back to the border und Konzert des EIS u.a. für das Wohnschiffprojekt

    Am Do. 17. Dezember um 19:00 findet im Kölibri/GWA St. Pauli eine Informationsveranstaltung statt, die wir euch allen sehr ans Herz legen:

    Welcome to Europe – Traces back to Lesvos 2015 – Journey back to the border

    Die Gruppe Welcome to Europe – Infomobile Griechenland – JOG erzählt mit Bildern und Geschichten von ihren Reisen […]

    taz-Panther: Das Infomobil hat gewonnen!

    Den Preis der Jury bekommt das Infomobil des antirassistischen Netzwerks Welcome2Europe (W2EU): Menschen, die in einem Ford Transit durch Griechenland fahren und papierlosen Flüchtlingen helfen. Aktivistin Salinia Stroux wird telefonisch aus Lesbos zugeschaltet. „Und das Infomobil fährt mit dem Strom der Flüchtlinge?“, fragt die Moderatorin. „Das ist kein Strom“, unterbricht sie die Aktivistin Sara Pfau, […]

    taz.panterpreis: das Infomobil ist in der Endauswahl!

    unter allen Vorschlägen für den taz.panterpreis hat es das Infomobil in die Endauswahl geschafft. Nun heißt es abstimmen und wir freuen uns natürlich sehr über jede Stimme!

    Der Artikel der taz findet sich hier: http://www.taz.de/!121036/

    und die Abstimmung hier: http://www.taz.de/!119570/

    Berichte zu Infomobil und Willkommensinsel auf unserem Blog finden sich hier: http://wohnschiffprojekt.blogsport.eu/category/auslandsprojekte/

    …und die Seite […]

    Infomobil: der Versuch einer Übersicht (über die Arbeit der vergangenen drei Jahre)

    Infomobil: Informationen mit, über und für Flüchtlinge in Griechenland

    Der Versuch einer Übersicht: Wo wir nach fast drei Jahren gelandet sind

    Die Landgrenze Evros, Neuankömmlinge, Flüchtlingshaftlager und die Toten und Verschwundenen der Grenze…Die Inseln der Ägäis wieder neu im Rennen für Ankünfte aus der Türkei seit August 2012… Die Fährhäfen Patrasund Igoumenitsa als mit Stacheldraht […]

    Neuer Flyer der Willkommensinsel

    Liebe Freund_innen der Willkommensinsel und des Wohnschiffprojekts,

    zum Jahresende haben wir noch einen neuen Flyer für die Willkommensinsel in Athen gedruckt. Dieser kann im Büro bestellt werden und hier willkommensinsel_spenden_2012 als PDF heruntergeladen und dann per Mail verschickt werden usw.

    Mehr zum Hintergrund der Willkommensinsel findet sich hier.

    […]

    Ein Blick in die Willkommensinsel

    Nach dem ersten Bericht aus der Willkommensinsel hier nun ein kleiner Einblick. Ein weiterer ausführlicher Bericht folgt 😉

    Papierboot am Rand Europas

    Das neue deutschland hat schon Ende August einen Artikel zum Infomobil des Wohnschiffprojekts geschrieben, der auch online einzusehen ist. Er findet sich hier: Papierboot am Rand Europas

    Erste Willkommensinsel in Athen

    Seit dem 1.8.2011 leben in der Willkommenswohnung drei Flüchtlinge aus Darfur/ Sudan. Wir haben sie alle drei in Igoumenitsa kennengelernt.

    N. ist über anderthalb Jahre in Griechenland. Im Sudan studierte er Rechtswissenschaften und arbeitete als Journalist. Aufgrund seiner Regimekritischen Veröffentlichungen wurde er mehrmals inhaftiert und gefoltert. Er hat die meiste Zeit in Patras und […]

    Willkommensinseln – neues Projekt in Athen

    Bereits seit einem Jahr tourt das Infomobil durch Griechenland, als Verbindung zwischen den verschiedenen Orten, die Flüchtlinge auf ihrer Reise in andere europäische Länder kreuzen. Immer wieder begegnen uns dabei Menschen, die dringend einen Ort brauchen, um auszuruhen von den Strapazen dieser Reise. In Griechenland ist die Unterbringungssituation katastrophal. Deshalb sollen nun in Athen […]