Am 25. August 2006 feierten wir ein großes Kinderfest zum Abschied der Bibby Altona. Der Film dokumentiert die Arbeit der ersten zehn Jahre und gibt einen kleinen Einblick in das Leben auf den Schiffen. Wir haben ihn wieder entdeckt als wir hörten, dass in Hamburg wieder über neue “Wohnschiffe” für Geflüchtete nachgedacht wird.

Unterstützer_innen

Unsere Arbeit wird derzeit ermöglicht von
  • vielen Spender_innen und Freund_innen
  • der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Hamburg
  • der BürgerStiftung Hamburg
  • der Jürgen Senpiel Stiftung
  • der preuschhofstiftung
  • der Stiftung :do
  • terre des hommes Eine Liste all unserer Partner_innen seit Beginn unserer Arbeit findet sich hier.
    Vielen Dank!
  • Jahresbericht 2016

    Auch im vergangenen Jahr zeigte sich in Gesprächen in den Angeboten immer wieder, wie hoch die Belastung der Menschen in den Wohnunterkünften ist. Abschiebungen und erzwungene „freiwillige Ausreisen“ gehören zum traurigen Alltag. Gerade bei den Jugendlichen aus Afghanistan hat die Angst vor einer Abschiebung stark zugenommen, seit angekündigt wurde, dass in dieses Krisengebiet abgeschoben werden soll.

    Eine kurze Zusammenfassung unserer Arbeit im vergangenen Jahr findet sich nun auch Online: Jahresbericht 2016

    Leave a Reply

    You can use these HTML tags

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>